Standortinformationssystem Hessen

Standortinformationen

Stadt Rödermark (Offenbach)

Regierungsbezirk: Darmstadt
Landkreis: Offenbach
Postleitzahl(en): 63322
Vorwahl(en): 06074
Einwohner: 27.840
Fläche: 29,99 km²
Bevölkerungsdichte: 928 Ew./km²
Bürgermeister: Jörg Rotter (CDU)
Wappen/Stadtlogo von Rödermark

Rödermark, das in der heutigen Form seit der Gebietsreform 1977 besteht, liegt mit seinen fünf Stadtteilen Ober-Roden, Urberach, Waldacker, Messenhausen und Bulau mitten im Grünen zwischen den Städten Frankfurt, Darmstadt und Offenbach und ist somit nah dran an der Natur und am Trubel der Großstädte, die bequem mit der S-Bahn zu erreichen sind. Verbunden sind die einzelnen Stadtteile von Rödermark durch die Grüne Mitte, deren Erholungswert die Einwohner zu schätzen wissen. Die Stadt Rödermark hat heute rund 27.000 Einwohner.

Neben dem beliebten Einzelhandel haben sich auch bedeutende Großunternehmen in Rödermark angesiedelt. Standortpflege mit Wirtschaftsförderung und Existenzgründung erfolgt durch das InnovationsCentrum Rödermark.

Mit Schwimmen, Sauna und Wellness kann man im neuen Badehaus Rödermark im Stadtteil Urberach einen „Tag Urlaub vor der Haustür“ erleben. In mehr als 70 Vereinen können die Rödermärker ihre Freizeit mit Sport und Kultur gestalten; Kleinkunst, Jazz, Comedy und Kammerkonzerte, Oper, Musical und Theater auf den Bühnen der Kulturhalle Rödermark, der Kelterscheune, der Halle Urberach oder der Vereinshäuser erleben.

Alle Alterstufen stehen im Fixpunkt der kommunalen Aktivitäten. Städtische und konfessionelle Kindergärten, die Grundschulen und die Europaschule "Oswald-von-Nell-Breuning-Schule" sorgen für Bildung.
An der Berufsakademie RheinMain erwerben immer mehr Studierende durch eine duale Ausbildung ihre Diplome.

Bilder aus Rödermark

Strukturdaten

Einwohner und Beschäftigungsverhältnisse:

Einwohner
:
 27.242 
Altersstruktur
 » unter 5 Jahre
:
 5,4 Prozent
 » 5 bis 15 Jahre
:
 9,0 Prozent
 » 16 bis 65 Jahre
:
 64,9 Prozent
 » über 65 Jahre
:
 20,7 Prozent
Beschäftigte
:
 5.500 
Dienstleistungsanteil
:
 69 Prozent
Arbeitslosenquote
:
 3 Prozent

Steuerhebesätze und Kaufkraft:

Hebesätze
 » Grundsteuer A
:
 200 Prozent
 » Grundsteuer B
:
 540 Prozent
 » Gewerbesteuer
:
 380 Prozent
Kaufkraft pro Kopf
:
 115 Prozent
Einzelhandelsrelevante Kaufkraft
:
 77,7 Prozent
Einzelhandelsrelevante Kaufkraft
:
 77,7 Prozent

Verkehrsanbindung:

Nächste Autobahnanschlusstellen
:
A 661 8 km
 
 
A 3 10 km
 
 
A 45 12 km
Nächste Bundesstraßen
:
B 459 km
 
 
B 486 km
 
 
B 45 0,5 km
Nächste Flughäfen
:
Frankfurt/Main 19 km
 
 
Egelsbach 10 km
Nächste Bahnhöfe
:
Rödermark km
 
 
Rödermark km
Nächster ICE-Bahnhof
:
Offenbach 8 km
ÖPNV-Anschluss
:
 ja 
nächste Binnenhäfen
:
Offenbach 8 km
 
 
Hanau 15 km

Infrastruktur:

Kindergärten/Tagesstätten im Ort
:
9 städtische und 2 konfessionelle Kitas 
 
 
2 neu erbaute U-3 Kindergärten 
 
 
2 städtische Horte 
 
 
1 Waldkindergarten 
Schulen im Ort
:
Oswald-von-Nell-Breuning/ Europaschule mit Abitur 
 
 
Grundschule/Trinkbornschule 
Spielplatz im Ort
:
In jeder Wohnsiedlung vorhanden 
Schwimmbad im Ort
:
Badehaus Rödermark 
Hochschule im Ort
:
 ja 
nächste Hochschule
:
Berufsakademie Rhein-Main km
Krankenhaus im Ort
:
 nein 
nächstes Krankenhaus
:
Langen 8 km

Sonstige Angaben:

Firmen vor Ort
:
www.ic-roedermark.de 
Branchenschwerpunkte
:
Maschinenbau, Meß- und Regeltechnik, IuK, unternehmensnahe Dienstleistungen 
Sehenswürdigkeiten
:
St. Nazarius Kirche und Fränkischer Rundling Ober-Roden 
Kulturelle Einrichtungen
:
Kulturhalle Ober-Roden, Kelterscheune Urberach 

 

Kontakt zur Stadtverwaltung

Magistrat der Stadt Rödermark
Dieburger Straße 13–17
63322 Rödermark
Tel.: 06074 / 911-371
E-Mail: alfons.huegemann@roedermark.de

Homepage der Stadt Rödermark

Lage in Deutschland

Lage in Hessen